732 Erste Gründung einer hölzernen Kapelle nach der Christianisierung  durch Bonifazius auf dem früheren Dreilindenplatz.
ca. 900 Bau der Kapelle am Dreilindenplatz ( Herrengasse - Markt ), dem heiligen Kreuz geweiht. Da sie durch den Bevölkerungszuwachs zu klein wurde, erfolgte der Abriss.
ca. 1250 Liebfrauenkirche, der heiligen Jungfrau Maria gewidmet, an gleicher Stelle bedeutend größer errichtet. Die kirchlichen Handlungen wurden von Mönchen des daneben liegenden Klosters verrichtet.
1538 Abriss der baufälligen Kirche auf Befehl des Graten Johann Günther. Der letzte an dieser Kirche angestellte Pfarrer war der Vicarius Johannes Thal (1528 - 1543) aus Großenehrich. Er war einer der ersten Geistlichen, der die Reformation im Schwarzburgischen Land vorantreiben wollte.
1420 Grundsteinlegung zur Sankt Martini Kirche